Inhalt:

Achtung Kapitalgesellschaften: KESt-Befreiungserklärung nicht vergessen!

16/12/
2011
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema ist

Zinseinkünfte, Einkünfte aus realisierten Wertsteigerungen von Wertpapieren sowie Derivaten zählen sowohl im betrieblichen als auch im außerbetrieblichen (privaten) Bereich zu den Einkünften aus Kapitalvermögen. Die Besteuerung dieser Einkünfte erfolgt in der Regel durch den Abzug der Kapitalertragsteuer (KESt-Abzug).

Bei natürlichen Personen gilt die Einkommensteuer mit dem KESt-Abzug als abgegolten (Endbesteuerung). Somit müssen in der Einkommensteuererklärung keine weiteren Angaben getätigt werden.

Bei juristischen Personen und Körperschaften unterliegen die Kapitaleinkünfte ebenso der Besteuerung – diese müssen die Zinserträge aber in der Steuererklärung anführen. Damit es jedoch zu keiner doppelten Besteuerung der Zinserträge kommt, wird die Kapitalertragsteuer auf die Körperschaftsteuer (KÖSt) angerechnet. (Die KESt wirkt wie eine Vorauszahlung auf die KÖSt)

Um die daraus entstehenden organisatorischen Nachteile zu vermeiden, können juristische Personen eine sog. Befreiungserklärung bei ihrem Kreditinstitut gemäß § 94 Z 5 EStG abgeben. Dabei wird schriftlich erklärt, dass die Kapitaleinkünfte als Betriebseinnahmen zu erfassen sind.

Vorteile MIT Befreiungserklärung

Nachteile OHNE Befreiungserklärung

–          Liquiditätsvorteil (Zinsen)-          geringerer Buchhaltungsaufwand –    Liquiditätsnachteil-    höherer Buchhaltungsaufwand-    Berücksichtigung bei KÖSt-Rückstellung

–    Berücksichtigung bei KÖSt Erklärung

Die Befreiungserklärung ist nicht fristgebunden und kann jederzeit eingereicht werden. Sinnvoll wäre es allerdings schon in der Gründungsphase, allenfalls nach der Erteilung der Steuernummer, eine Befreiungserklärung bei der Bank abzugeben, da durch die Einzahlung des Stammkapitals jedenfalls KESt anfallen wird. Eine Kopie der Befeiungserklärung ist auch dem zuständigen Finanzamt vorzulegen.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die ARTUS-Berater jederzeit gerne zur Verfügung!

Schlagworte: , , ,

Relevante Beiträge

Es wird darauf hingewiesen, dass trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung keine Haftung oder Gewährleistung für die auf dieser Website veröffentlichten Informationen übernommen werden kann. Diese sind lediglich allgemeiner Natur und können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.

Weiterempfehlen

Comments are closed.

Persönliche Beratung

Unser Team freut sich
auf Ihre Anfrage

Wolfgang Dibiasi

Mag. Wolfgang Dibiasi

Managing Partner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

T: +43-1-5137900-0

Jetzt kontaktieren

Neueste Blogbeiträge

23.4.19 - Arbeitgeber verzichtet auf Rückzahlung eines... Wenn der Arbeitgeber auf Rückzahlung eines Darlehens an seinen Arbeitnehmer verzichtet, ist der Arbeitnehmer nicht steuerpflichtig, wenn der Verzicht aus privaten Motiven erfolgt. Das Steuerrecht ist eindeutig: Bezüge und Vorteile aus einem... mehr lesen... 18.4.19 - Wenn eine private Grundstücksveräußerung... 2018 wurde die Verlustausgleichsmöglichkeit mit Einkünften aus Vermietung und Verpachtung eingeschränkt. Seit dem 1.4.2012 unterliegen Gewinne aus der Veräußerung von privaten Grundstücken der 30 prozentigen Immobilienertragsteuer (ImmoESt). Der... mehr lesen...

Veranstaltungen

GmbH für Ärzte? Rechtliche und steuerliche... Am Dienstag, 16.4.2019, fand in Billrothhaus die Veranstaltung "GmbH für Ärzte? Rechtliche und steuerliche Möglichkeiten zur Optimierung der Ordination" statt. Neben Dr. Oliver Völkel, Rechtsanwalt für Ärzte- und Krankenanstaltenrecht - Stadler... mehr Informationen... ARTUS Seminar: Fehler und Fallen im... Unternehmerische Entscheidungen haben oftmals arbeitsrechtliche Konsequenzen, die Folgen nach sich ziehen, denen wir uns nicht immer bewusst sind. Mit dem ARTUS Seminar verfolgt unsere Arbeitsrechtsexpertin Mag. Friederike Balla das Ziel, Sie... mehr Informationen...

Independent Member of BKR International

Kontakt | Impressum | Nützliche Links | Datenschutz

Folgen Sie uns auf: Facebook LinkedIn Xing Twitter


nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren