Blog

Die geplante neue Kapitalgesellschaftsform „Austria Limited“ soll die Gründung von Start-ups erleichtern

Start-ups & Gründungen
date icon 01. Dezember 2020

Die Gründung einer GmbH, der beliebtesten Kapitalgesellschaftsform in Österreich auch für Start-ups, ist mit hohen Kosten und einem einzuhaltenden bürokratischen Prozess verbunden.

Durch eine neue Kapitalgesellschaftsform, der ‚Austria Limited‘ sollen die Vorteile der bestehenden Gesellschaftsformen GmbH und AG für Wachstumsunternehmen verbunden werden. Auch sollen österreichische Start-ups international wettbewerbsfähiger werden. Dabei wären folgende Erleichterungen denkbar:

  1. Ein- und Ausstieg von Investoren soll erleichtert werden
  2. Die Kosten der GmbH Gründung sollen deutlich gesenkt werden
  3. Eine einfachere und digitalisierte Gesellschaftsgründung
  4. Mitarbeiterbeteiligungen sollen durch verschiedene Anteilskategorien gelöst werden
  5. Der Prozess der Kapitalerhöhung soll einfacher werden
  6. Die Führung soll durch formfreiere Beschlüsse, dem Einsatz von elektronischer Signatur und digitale Versammlungen erleichtert werden

 

ARTUS berät Sie gerne dazu (info@artus.at).

Paula Timofte Portrait
  • Email
  • Tel
Tomislav Stipic
  • Email
  • Tel

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema unter info@artus.at

Jetzt informieren

Veranstaltungen