Inhalt:

EuGH: Bereitschaftszeit als Arbeitszeit

28/2/
2018
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema ist

Im Rahmen eines Vorabentscheidungsverfahrens hatte sich der EuGH mit der Frage zu beschäftigen, wann Bereitschaftszeit als Arbeitszeit zu werten ist.

Im konkreten Fall ging es um einen Angestellten in Belgien, der zusätzlich zu seinem Hauptberuf freiwillig beim öffentlichen Feuerwehrdienst arbeitet und von der Stadt eine finanzielle Entschädigung für die zu Hause geleisteten Bereitschaftsdienste forderte. Festzuhalten ist in diesem Zusammenhang, dass es sich dabei nicht um eine ehrenamtliche Tätigkeit wie bei einer freiwilligen Feuerwehr in Österreich handelt. Die Freiwilligen leisten im Wesentlichen dasselbe wie die Berufsfeuerwehrleute, was neben der Teilnahme an Einsätzen auch die Erbringung von regulären Wach- und Bereitschaftsdiensten inkludiert. Während der Bereitschaftszeiten müssen sich die Feuerwehrleute zu Hause aufhalten und binnen acht Minuten die Feuerwehrkaserne erreichen können.

Strittig war unter anderen, ob die daheim geleisteten Bereitschaftsdienste als Arbeitszeit oder als Ruhezeit zu werten sind.

Nach Ansicht des EuGH ist die Bereitschaftszeit in dieser Konstellation als Arbeitszeit anzusehen, da sich der Arbeitnehmer tatsächlich während der Bereitschaftszeit ausschließlich am Wohnsitz aufhalten durfte und einem Ruf des Arbeitgebers zum Einsatzort innerhalb von acht Minuten Folge leisten musste. Diese beiden Verpflichtungen in geografischer und zeitlicher Hinsicht sind objektiv dazu geeignet, die Möglichkeiten des Arbeitnehmers einzuschränken, sich seinen persönlichen und sozialen Interessen zu widmen. Damit unterscheidet sich diese Situation klar von der eines Arbeitnehmers, der während seines Bereitschaftsdienstes einfach nur für seinen Arbeitgeber erreichbar sein muss.

Wie stellt sich nun die Situation in Österreich in Bezug auf Bereitschaftszeiten dar?

Wir unterscheiden zwischen Arbeitsbereitschaft und Rufbereitschaft.

Was auf den ersten Blick einfach und logisch erscheint, birgt bei der Umsetzung oft Schwierigkeiten:

Stand bisher der Aufenthalt an einem bestimmten Ort im Vordergrund, wird in der EuGH-Entscheidung nun ein neuer, starker Fokus auf die zeitliche Komponente gelegt.

Dieses neue Abgrenzungskriterium wird zukünftig auch bei der Vertragsgestaltung entsprechend zu berücksichtigen sein.

Schlagworte: , , , ,

Relevante Beiträge

Es wird darauf hingewiesen, dass trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung keine Haftung oder Gewährleistung für die auf dieser Website veröffentlichten Informationen übernommen werden kann. Diese sind lediglich allgemeiner Natur und können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.

Weiterempfehlen

Comments are closed.

Persönliche Beratung

Sie wollen ARTUS kennen-lernen? Wir freuen uns!

Jetzt kontaktieren

Neueste Blogbeiträge

27.2.20 - Fahrtenbuch für einen halben Sachbezug Ein Fahrtenbuch sollte folgende Punkte beinhalten: Grundsätzlich Name des Arbeitnehmers Marke/Type des PKWs Kennzeichen zusätzlich pro Fahrt sowohl privat als auch beruflich Datum Zeit der Abfahrt/Ankunft Reiseweg (von-über-nach) ... mehr lesen... 25.2.20 - Zusammenlegung der Krankenkassen Mit Wirkung ab 1.1.2020 wurden die neun Gebietskrankenkassen zur Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) zusammengeschlossen. Infolge dieser Fusion wurden die bisherigen Gebietskrankenkassen zu bloßen Landesstellen der neuen ÖGK... mehr lesen...

Veranstaltungen

ARTUS Seminar: Bilanzen richtig lesen Ein Jahresabschluss ist kein Zahlenfriedhof, wie es auf den ersten Blick oftscheinen mag. Viel mehr kann aus diesen „trockenen Zahlen“ eine Vielzahlan sinnvollen Informationen herausgelesen werden, wenn man denn weiß,worauf zu achten ist. Gewusst... mehr Informationen... Arbeitsrecht Update 2020 Arbeitsrecht & Steuerrecht sind genauso dynamische wie komplexe Rechtsbereiche mit ständigen gesetzlichen Neuerungen. Sowohl Ende 2019 als auch Anfang 2020 sind von zahlreichen Änderungen geprägt, begleitet von neuen Entscheidungen der... mehr Informationen...

Independent Member of BKR International

Kontakt | Impressum | Nützliche Links | Datenschutz

Folgen Sie uns auf: Facebook LinkedIn Xing Twitter


nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren