Inhalt:

Gesundheitsberuferegister

16/5/
2018
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema ist

Das Gesundheitsberuferegister regelt die Einrichtung des Berufsregisters für die Gesundheits- und Krankenpflegeberufe und die gehobenen medizinisch-technischen Dienste.

Seit dem 1.1.2018 sind Arbeitgeber verpflichtet bei jeder Neuanmeldung eines Dienstnehmers zur Sozialversicherung auch die Meldung der erforderlichen Daten für die Eintragung in das Gesundheitsberuferegister ihres angestellten Dienstnehmers, sowie freien Dienstnehmers, unter Angabe der Sozialversicherungsnummer vorzunehmen.

Ab dem 1.7.2018 müssen Personen, die einen betroffenen Gesundheitsberuf ausüben, sich vorab vor Aufnahme der Tätigkeit bei der zuständigen Registrierungsbehörde eintragen lassen. Bei nicht rechtzeitiger Registrierung darf der Beruf nicht mehr ausgeübt werden. Diese Registrierung ist durch den Arbeitgeber zu überprüfen.

Berufsangehörige, die am 1. Juli 2018 bereits zur Ausübung eines von der Registrierung betroffenen Berufes berechtigt sind, haben bis 30. Juni 2019 Zeit, sich bei der für sie zuständigen Registrierungsbehörde zu registrieren.

Welche Berufsgruppen sind vom Gesundheitsberuferegister-Gesetz betroffen?

Von der Registrierungs- bzw. Meldepflicht sind folgende Berufsgruppen betroffen:

Welche Behörden sind für die Registrierung zuständig?

Für die Registrierung von Arbeiterkammermitgliedern ist die Bundesarbeiterkammer (AK) zuständig und für alle anderen Berufsangehörigen die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG). Bei Berufsangehörigen, die sowohl freiberuflich als auch in einem Dienstverhältnis tätig sind, richtet sich die Zuständigkeit der Registrierungsbehörde nach der überwiegenden Art der Berufsausübung.

Haben Sie noch Fragen? ARTUS steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite (info@artus.at)!

Schlagworte: ,

Relevante Beiträge

Es wird darauf hingewiesen, dass trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung keine Haftung oder Gewährleistung für die auf dieser Website veröffentlichten Informationen übernommen werden kann. Diese sind lediglich allgemeiner Natur und können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.

Weiterempfehlen

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Persönliche Beratung

Sie wollen ARTUS kennen-lernen? Wir freuen uns!

Jetzt kontaktieren

Neueste Blogbeiträge

2.8.18 - BKR EMEA Tax Newsletter July 2018 Get the latest news from our independent partners at BKR International and stay up to date with our quarterly EMEA Newsletter. There are articles on tax news from Italy, Lebanon and Kenya , as well as various other news and updates in this... mehr lesen... 2.8.18 - Ratenzahlung bei Freiberuflern und Landwirten:... Wer als Ist-Besteuerter – also Freiberufler, Bauer oder Versorgungsunternehmen – bei Ratenzahlung den Vorsteuerabzug sofort und zur Gänze geltend machen will, sollte einen Wechsel zur Soll-Besteuerung überlegen. In diesem Fall ist jedoch die... mehr lesen...

Veranstaltungen

PODIUMSDISKUSSION Erfahrungen mit der... Die DSGVO ist seit drei Monaten in Kraft. Die Verunsicherung unter österreichischen Unternehmern ist seither nicht geringer geworden. ARTUS lädt am 18.9.2018, Standort Wien, zu einer Podiumsdiskussion ein, in der eine Expertenrunde bisherige... mehr Informationen... Unternehmensgründung - Von der Idee zum... Sie planen Ihr eigenes Unternehmen zu gründen, haben aber noch offene Fragen, wie Sie Ihren Businessplan richtig erstellen? In einem Abendworkshop bei ARTUS am Wiener Stubenring geben Ihnen unsere Experten Tipps und Tricks, wie Sie den... mehr Informationen...

Independent Member of BKR International

Kontakt | Impressum | Nützliche Links | Datenschutz

Folgen Sie uns auf: Facebook Google+ LinkedIn Xing Twitter


nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren