Blog

GrESt-Pauschalwertmethode – Berechnungsprogramm ab März geplant

Immobilien

date icon 04. Februar 2016

Wie wir berichtet haben, ist ab 2016 der Grundstückswert zur Berechnung der Grunderwerbssteuer bei Übertragung im Familienverband entweder nach dem Pauschalwertmodell oder anhand eines Immobilienpreisspiegels zu ermitteln. Die Finanzverwaltung arbeitet derzeit an einem Berechnungsprogramm für die Anwendung des Pauschalwertmodells. Das Programm soll bis spätestens Mitte März 2016 auf der Homepage de Finanzministeriums zur Verfügung stehen.

Mehr aus dieser Kategorie Mehr von diesem Autor

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema unter info@artus.at

Jetzt informieren