Inhalt:

Ratenzahlung bei Freiberuflern und Landwirten: Vorsteuerabzug gibt es nur in Etappen!

2/8/
2018
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema ist

Wer als Ist-Besteuerter – also Freiberufler, Bauer oder Versorgungsunternehmen – bei Ratenzahlung den Vorsteuerabzug sofort und zur Gänze geltend machen will, sollte einen Wechsel zur Soll-Besteuerung überlegen. In diesem Fall ist jedoch die Umsatzsteuer bereits bei Rechnungslegung abzuführen.

Umsatzsteuerliche Ist-Besteuerte können bei Ratenzahlung nur die in der Rate steckende anteilige Vorsteuer beim Finanzamt geltend machen. Ausgenommen davon sind nur Versorgungsunternehmen und Unternehmer, deren Umsätze im vorangegangenen Veranlagungszeitraum € 2.000.000 überstiegen haben.

Wer ist ein Ist-Besteuerter?

Steuerpflicht erst, wenn das Geld am Konto ist
Sind die Voraussetzungen für eine Ist-Besteuerung gegeben, ist die Steuer nach den vereinnahmten Entgelten zu berechnen. Das bedeutet: Bei Ist-Besteuerung entsteht die Steuerschuld (für Leistungen) mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Entgelte vereinnahmt worden sind. Der Zeitpunkt der Leistung oder der Zeitpunkt der Rechnungslegung sind ohne Bedeutung. Solange für eine ausgeführte Leistung kein Entgelt bezogen wurde, kann bei Ist-Besteuerung keine Umsatzsteuerschuld entstehen.

Ist-Besteuerter geht nicht in Vorlage
Die Ist-Besteuerung hat somit für den Unternehmer den liquiditätsmäßigen Vorteil, dass er die Umsatzsteuer erst dann dem Finanzamt bezahlen muss, wenn er selbst das Entgelt von seinen Kunden erhalten hat.

Nachteil: Der Unternehmer kann erst in jenem Voranmeldungszeitraum den Vorsteuerabzug geltend machen, in dem die Leistung an den Unternehmer ausgeführt worden ist, eine korrekte Rechnung vorliegt und die Zahlung geleistet worden ist.

Aliquoter Vorsteuerabzug bei Ratenzahlung
Wird eine Lieferung von einem Ist-Besteuerten in Raten bezahlt, steht der Vorsteuerabzug entsprechend der bereits entrichteten Teilzahlungen zu.

Beispiel
Unternehmer A erwirbt einen zum Vorsteuerabzug berechtigenden Kleinbus um € 36.000 inkl. USt, zahlbar in 30 Monatsraten zu je € 1.200 inkl. USt. Die Rechnung erhält der Unternehmer bei Übernahme des Fahrzeuges. A kann im Voranmeldungszeitraum der Bezahlung der jeweiligen Monatsrate den Vorsteuerabzug für diese Rate i.H.v. € 200 geltend machen.

Alternative: Wechsel in die Soll-Besteuerung
Um den Vorsteuerabzug trotz Ratenzahlung sofort und zur Gänze geltend zu machen, könnte ein Wechsel zur umsatzsteuerlichen Soll-Besteuerung in Erwägung gezogen werden. In diesem Fall ist jedoch auch die Umsatzsteuer bereits bei Rechnungslegung abzuführen. Ob dies im Einzelfall sinnvoll ist, klären wir gerne im Gespräch.

Bei Fragen hilft Ihnen ARTUS gerne (info@artus.at).

Schlagworte: , , , , ,

Es wird darauf hingewiesen, dass trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung keine Haftung oder Gewährleistung für die auf dieser Website veröffentlichten Informationen übernommen werden kann. Diese sind lediglich allgemeiner Natur und können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.

Weiterempfehlen

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Persönliche Beratung

Sie wollen ARTUS kennen-lernen? Wir freuen uns!

Jetzt kontaktieren

Neueste Blogbeiträge

18.10.18 - Sicherheit in Rechtsfragen: Kreis für... SteuerbürgerInnen können vorab von der Finanzverwaltung rechtsverbindliche Auskünfte über unklare Steuerfragen verlangen. Mit Jahreswechsel wird der Kreis der sogenannten „advanced ruling“-Themen erweitert um Rechtsfragen im internationalen... mehr lesen... 15.10.18 - BREAKING NEWS – KIPPT VwGH die „Formel 7“ bei... Bisher wurde vom Finanzministerium eine Steueroptimierung von Bonus- oder Prämien-Zahlungen nach der „Formel 7“ geduldet. Zur Erhöhung des Jahressechstels erfolgte die Aufteilung eines Bonus bzw. einer Prämie, wobei 6 Teilbeträge als laufender... mehr lesen...

Veranstaltungen

WiEReG Vortrag FH Campus Wien Die FH Campus Wien hat ARTUS im Rahmen ihrer Taxmanagement-Ausbildung zu einem Vortrag über das Wirtschaftliche Eigentümerregistergesetz, abgekürzt „WiEReG“ eingeladen. Wie sehr dieses Thema offenbar vielen unter den Nägeln brennt, hat die hohe... mehr Informationen... Impressionen: Die Lange Nacht des... Am Samstag, den 8. September 2018, fand in Wien die Lange Nacht des Interkulturellen Dialogs statt. Diese von der International Cultural Diversity Organisation (ICDO) organisierte Veranstaltung lud im Herzen Wiens dazu ein, im Gespräch mit anderen... mehr Informationen...

Independent Member of BKR International

Kontakt | Impressum | Nützliche Links | Datenschutz

Folgen Sie uns auf: Facebook Google+ LinkedIn Xing Twitter


nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren