Inhalt:

Jahresabschluss- & Konzernabschlussprüfung

Gesetzliche Jahres- und Konzernabschlussprüfung

Die Verpflichtung zur Prüfung des Jahres- bzw. des Konzernabschlusses ist im Unternehmensgesetzbuch UGB geregelt. Maßgebend für eine Pflichtprüfung sind die dort geregelten Größenmerkmale oder andere direkte anwendbare Regelungen in diversen Sondergesetzen wie z.B. dem Spaltungsgesetz oder dem Privatstiftungsgesetz.

Beispiele für prüfungspflichtige Gesellschaften sind

Freiwillige Jahresabschlussprüfungen und prüferische Durchsicht

Besteht seitens des Gesetzgebers keine Verpflichtung zur Prüfung des Jahresabschlusses, besteht vielfach von den Eigentümern selbst der Wunsch nach Prüfung durch einen unabhängigen Experten, um mehr Sicherheit in Bezug auf die Richtigkeit der Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ihres Unternehmens zu erhalten.

Je nach Umfang und Gewicht der Bestätigung des Abschlussprüfers spricht man entweder von einer freiwilligen Jahresabschlussprüfung oder von einer prüferischen Durchsicht.

Bei freiwilligen Jahresabschlussprüfungen sind in der Regel dieselben strengen nationalen und internationalen Richtlinien im Bezug auf den Ablauf anzuwenden. Das Ergebnis der Prüfung wird, wie auch bei gesetzlichen Prüfungen, in einem sogenannten Bestätigungsvermerk zusammengefasst.

Bei einer sogenannten prüferischen Durchsicht, auch als Review bezeichnet, sind die Ansprüche an die Tiefe und den Umfang der Prüfungshandlungen geringer. Die Gesamtaussage des Wirtschaftsprüfers wird hier nicht als Bestätigungsvermerk formuliert und hat daher auch weniger Gewicht.

Fragen? Rufen Sie uns an – Wir freuen uns darauf!

Relevante Beiträge

Menü des aktuellen Bereichs:

Persönliche Beratung

Unser Team freut sich
auf Ihre Anfrage

Wolfgang Dibiasi

Mag. Wolfgang Dibiasi

Managing Partner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

T: +43-1-5137900-0

Jetzt kontaktieren
Hans Baumgartlinger

Mag. Hans Baumgartlinger

Steuerberater, Prokurist

T: +43-1-5137900-0

Jetzt kontaktieren

Neueste Blogbeiträge

11.1.18 - Beschäftigungsbonus endet mit 31.1.2018 Die neue Bundesregierung hat am 1.1.2018 die Redimensionierung des Beschäftigungsbonus beschlossen. Anträge (Anm. gilt sowohl für Erstantragstellungen wie auch für Nachmeldungen von zusätzlichen Beschäftigungsverhältnissen) können nur noch bis zum... mehr lesen... 10.1.18 - Die Selbstanzeige – So erlangen Sie unter... Die Selbstanzeige bietet Ihnen die Möglichkeit, unter Straffreiheit wieder Steuerehrlichkeit zu erlangen. Welche Voraussetzungen müssen grundsätzlich erfüllt sein, damit die Selbstanzeige strafbefreiende Wirkung entfaltet? Was ist bei der... mehr lesen...

Veranstaltungen

Fit für die Datenschutzgrundverordnung am 15.... Ab 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft und ist unmittelbar in Österreich anwendbar. Verschärfte datenschutzrechtliche Regelungen und empfindlich hohe Strafdrohungen forcieren Vorstände, Geschäftsführer,... mehr Informationen... Neuerungen im Arbeitsrecht Das Jahr 2017 hat zahlreiche arbeitsrechtliche Neuerungen mit sich gebracht. Im Dickicht aus Gesetzgebung und Rechtsprechung ist es nicht immer leicht, den Überblick zu bewahren. Ab wann sind welche Regelungen anzuwenden? Wie kann schon jetzt... mehr Informationen...

Independent Member of BKR International

Kontakt | Impressum | Nützliche Links

Folgen Sie uns auf: Facebook Google+ Xing Twitter

CMS
nach oben
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren